Cross Run & Bike

1. Cross Run & Bike Partnerlauf

Rund um die Geislinger Skihütte am Samstag, 31. Oktober 2015

Bilder

Bericht von Hans-Peter Brosig

1. Cross&Run 2015 startMit einer neuen sportlichen Veranstaltung wartete der Schneelauf-Verein Geislingen am vergangenen Samstag den 31. Oktober 2015 auf. Ausgeschrieben war der 1.Cross Run & Bike Partnerlauf “Rund um die Geislinger Skihütte“ in Geislingen-Weiler. Die Einladung zu dieser Veranstaltung erfolgte an die SVGMitglieder, jedoch waren auch Gäste-Teams herzlich willkommen. Die Teilnehmerteams, bestehend aus Läufer/-in und Bike-Fahrer/-in wurden mit ihrem jeweiligen Gesamtalter in drei Altersklassen eingeteilt.

Trotz widrigem Herbstwetter – neblig, feucht, niedrige Temperaturen – gingen kurz nach 15 Uhr vier Gäste-Teams und fünf SVG-Teams an den Start. Der Wettkampf entwickelte sich zu einem Kräftemessen in zwei Leistungsstärken: zum einen galt es in diesem Wettkampf für die Gäste-Teams absolute Topleistungen abzurufen, was sie auch mit Bravour an den Tag legten. Für die SVG-Teams galt primär den Wettkampf über insgesamt 20,5 km Länge mit viel Engagement und viel kämpferischen Einsatz zu bewältigen.

Vom Start weg hatten die Läufer/-innen einen 1,7 km langen Rundkurs zu absolvieren, der durch einen Grasweg und zwei Anstiege den Teilnehmern einiges abverlangte. Im Start/Zielraum bei der Geislinger Skihütte fand der Staffel-Wechsel statt. Das Spitzenfeld war hier noch dicht beieinander: Das sollte sich auf der zweiten Etappe jedoch sehr schnell ändern.  Die Bike-Fahrer/-innen gingen auf den sehr anspruchsvollen 5,7 km Rundkurs “um den Wagrain“. Dieser war zweimal zu bewältigen.

anspruchsvoller 5,7 km-Rundkurs um den Wagrain 2x bzw. 1x zu bewältigen

anspruchsvoller 5,7 km-Rundkurs um den Wagrain
2x bzw. 1x zu bewältigen

Hier legten die Top-Fahrer/-innen mächtig los. Tolle Geländepassagen auf sehr unterschiedlicher Wegbeschaffenheit: Asphalt, Grasweg, Schotter, viel nasses Laub – machten den Rundkurs sehr schwierig und den Bikern wurde alles
abverlangt. In diesem Wettkampf-Abschnitt viel bereits die Vorentscheidung für den Gesamtsieg denn der Gerstetter Andreas Schwäble zeigte fahrerisch eine Superleistung und wechselte nach einer Fahrzeit von nur 24:57 Minuten an seinen Läufer Markus Ehret (Dettingen). Mächtig in die Pedale stieg auch die Geislingerin Elke Keller. Hinter Markus Jordan (27:17) wechselte sie mit einer Fahrzeit von 28:16 Minuten als Dritte. Bei den SVG-Teams fanden harte Positionskämpfe statt, wobei sich das Team „Pfister“ gegenüber ihren Vereinskollegen sich hier bereits klar absetzen konnte.

Die Läufer/-innen mussten dann erneut einmal ihren 1,7 km Rundkurs absolvieren, ehe sie ein letztes Mal ihren Teamkollegen/-in auf die Bike-Strecke schickten. Noch einmal ging es 5,7 km „um den Wagrain“. Von der ersten Bike-Prüfung doch noch etwas ausgepumpt kämpften alle Teilnehmer sehr verbissen um eine gute Fahrzeit. Auch auf den letzten Metern wurde nochmals aufopferungsvoll gekämpft und am Ziel gab es durch die Teamkollegen/-in nochmals freundliche Anfeuerungsrufe.

Nach einer raschen Auswertung fand die Siegerehrung in der Skihütte statt. Organisator und Wettkampfleiter Hans-Peter Brosig dankte allen SVG-Teams für ihre Teilnahme. Ein besonderer Dank ging aber an die Gäste-Teams dass sie sich diesem erstmals durchgeführten sportlichen Wettkampf des Schneelauf-Vereins stellten und somit der Veranstaltung einen ganz besonderen sportlichen Rahmen gaben. Schön war zu hören dass die Gäste-Teams den SVG ermunterten, diese Veranstaltung auch in Zukunft jährlich durchzuführen. Dank galt aber auch allen Helfern und Streckenposten, die ausschließlich aus den Reihen der SVG-Faustballabteilung kamen.
Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde sowie einen Sachpreis. Das Gesamtsieger-Team konnte zudem einen wundervollen Veranstalter-Ehrenpreis in Empfang nehmen.

Siegerehrung Cross Run & Bike - unser ältestes teilnehmendes Team - Gesamtalter 128 Jahre

Siegerehrung Cross Run & Bike – unser ältestes teilnehmendes Team – Gesamtalter 128 Jahre

Nachstehend die Sieger und Platzierten

AK1 (Gesamtalter bis 69 Jahre):
1. Michael Tandler / Matthias Höfle (Team Catch us if jou can) in 56:44 Minuten.

AK2 (Gesamtalter 70 bis 99 Jahre):
1. und Gesamtsieger Markus Ehret / Andreas Schwäble (Persis Racing Team RSV 1906 Nattheim) in 49:32 Minuten;
2. Armin König / Markus Jordan (Team MOKIS) 53:12;
3. Werner Mallock / Florian Klaus (SVG) 1:16:20;
4. Gabi Kohn / Dirk Reister (SVG) 1:22:03.

AK3 (Gesamtalter über 100 Jahre):
1. Jürgen Keller / Elke Keller (LG Filstal) 54:29 Minuten;
2. Ursula Pfister / Bernd Pfister (SVG) 1:03:41;
3. Georg Ulmer / Andrea Ulmer (SVG) 1:16:21;
4. Rita Fontana / Volker Klaus (SVG) 1:16:35.

Siegerliste

Streckenverlauf – Streckenbeschreibung:
START – WECHSELZONE – ZIEL
– die Strecken sind teilweise ausgeschildert
– Kontrolle / Überwachung durch Streckenposten
– Wegbeschaffenheit: Asphalt, Schotter- und Graswege
– nur leichte Steigungen bzw. leichte Gefällstrecken2015-08-07 22_32_07-2015_cross_außen_samstag_ohneBikekurs_31102015.pdf - Adobe ReaderLAUF
selektiver einfacher 1,7 km Rundkurs je 1* zu bewältigen
BIKE
anspruchsvoller 5,7 km Rundkurs um den Wagrain, 2* bzw. 1* zu bewältigen

2015-08-07 22_38_34-2015_cross_außen_samstag_ohneBikekurs_31102015.pdf - Adobe Reader

 

Organisation – Wettkampfleitung: Wettkampfleiter Hans-Peter Brosig
Wettkampfort: Start – Wechselzone – Ziel – Siegerehrung: bei der Geislinger Skihütte
Zeitplan für 31.10.2015:
– Ausgabe Startunterlagen 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr
– Check-In Bike bei der Wechselzone bis 14.30 Uhr
– Wettkampfbesprechung 15.00 Uhr am Start
– Startzeit Lauf 15.15 Uhr (Massenstart)
Zeitmessung: Gesamt + Einzeletappen
Distanzen – Wettkampfverlauf:  Gesamt 20,5 km bestehend aus:
1,7 km Lauf – 11,4 km Bike – 1,7 km Lauf – 5,7 km Bike

Teilnehmer – Teilnahmebedingungen für den Partnerlauf:
– Partnerlauf bestehend aus 1 Läufer/-in und 1 Bike-Fahrer/-in
– SVG-Mitglieder und Gäste
– Mindestalter 15 Jahre
– Minderjährige nur mit Zustimmung des Erziehungsberechtigten!
– Teilnahme nur mit Mountainbike – kein E-Bike !!!
– Es besteht Helmpflicht während der gesamten Fahrt

Altersklasseneinteilung nach Gesamtalter Läufer/-in und Bike-Fahrer/-in:
– AK 1: 30 bis 69 Jahre
– AK 2: 70 bis 99 Jahre
– AK 3: ab 100 Jahre

Startgeld: wird nicht erhoben

Siegerehrung – Leistungen:
im Anschluss des Wettkampfes bei der Skihütte
– Urkunde + Ehrenpreis für die Gesamtsieger
– Urkunde für die Erstplatzierten der AK 1, AK 2 und AK 3